Mir stinkt´s! Kreuzfahrtschiffe sauber machen!

© NABU
© NABU

Untragbar für Klima, Umwelt und Gesundheit   

Wie die Schiffsbranche zu Lasten von Mensch und Natur Profit macht

 

Umweltvorgaben für die Schifffahrt haben sich über die vergangenen Jahrzehnte nur schwerfällig entwickelt – nicht zuletzt aufgrund des Widerstands der Schifffahrtsbranche. Bis ins Jahr 2020 dürfen Schiffe auf hoher See daher ungeniert und auch noch ganz legal Schweröl verbrennen. Rußpartikelfilter wie bei Diesel-Pkw oder Lkw sucht man bei Kreuzfahrtschiffen und Containerschiffen vergebens. Und so stoßen die Kreuzfahrtschiffe – die ganz besonders stark mit ihrem sauberen Image werben – weiterhin enorme Mengen an schädlichen Schwefel-, Stickoxid- und Rußemissionen aus. Untragbar für Klima, Umwelt und Gesundheit.

 

Der Einfluss auf das Klima ist verheerend. Die schwarzen Rußpartikel werden bis in die Arktis geweht und lagern sich dort auf dem Eis ab. Die dunklen Eisflächen schmelzen durch die Sonneneinstrahlung deutlich schneller. Insbesondere die Rußpartikel sind zudem eine Gefahr für die Gesundheit. Laut Weltgesundheitsorganisation sind giftige und Krebs erregende Schiffsemissionen für bis zu 50.000 vorzeitige Todesfälle in Europa verantwortlich.

 

Kreuzfahrtschiffreedereien haben eine besondere Verantwortung gegenüber ihren Gästen. So warnte die Deutsche Lungenstiftung bereits im vergangenen Jahr vor den gesundheitsgefährdenden Schiffsabgasen und riet Passagieren mit Atemwegproblemen, einen großen Bogen um die Schiffsschornsteine an Deck zu machen.

 

Kreuzfahrtschiffe sind zwar nur ein kleiner Teil der weltweiten Hochsee-Flotte. Aber sie müssen mit gutem Beispiel vorangehen, denn sie ankern inmitten großer Hafenstädte und befahren hochsensible Naturräume. Diese oft unberührte Natur ist das Kapital der Kreuzfahrtunternehmen. Sie sollten sich daher in besonderer Form um deren Schutz bemühen.

 

Unterstützen Sie die NABU Kampagne "Mir stinkts!"...

 

Ansprechpartner:

Dietmar Oeliger, E-Mail: Dietmar.Oeliger[at]NABU.de

Daniel.Rieger, E-Mail: Daniel.Rieger[at]NABU.de

 

Weitere Informationen zur Kapagne finden Sie im Flyer

Kampagnenflyer Mir Stinkts! Kreuzfahrtschiffe sauber machen
Mir_stinkts_flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 114.0 KB

Jetzt anschauen! Die NABU Kampagnenfilme zu "Mir Stinkt´s!"