MEPs und NGOs rufen die Europäische Kommission auf endlich ihren Vorschlag für eine ambitionierte Luftreinhaltegesetzgebung vorzulegen

(c) David Gros
(c) David Gros

Straßburg, 10.12.2013 – Zeitig haben heute morgen 15 Mitglieder des Europäischen Parlaments, mit einer fünf Meter großen, aufblasbaren Lunge vor dem Eingang des Europäischen Parlaments in Straßburg, demonstriert. Auf einem Banner stand „Our lungs are in your hands“ (Unsere Lungen in Euren Händen).
Die Botschaft richtet sich an die EU Umweltkomission und den Umweltkomissar Janez Potočnik, die noch vor dem Ende des Jahr 2013 , dem „Jahr der Luft“ das neue Maßnahmenpalet zur Luftreinhaltung verabschieden sollen. Zu diesem Paket hatte sich die EU Komission Anfang des Jahres verpflichtet, seine Verabschiedung wurde jedoch bisher immer immer wieder aufgeschoben. Nichtsdestotrotz wurde das Europäische Jahr der Luft bereits gestern formal auf einer Konferenz, zu der EU-Umweltkommissar Janez Potočnik geladen hatte, in Straßburg beendet.

 

Schätzungen zufolge sterben jährlich ungefähr 420.000 Europäer frühzeitig an den Folgen von Luftverschmutzung. Die Weltgesundheitsorganisation hat in diesem Jahr Luftverschmutzung also ebenso krebserregend wie Tabak und Asbest eingestuft.  Gerade gestern hat eine weitere Studienveröffentlichung erneut bestätigt, dass die Europäische Gesetzgebung zur Luftreinhaltung die Gesundheit der EU Bürger nicht ausreichend schützt.

 

Weitere Bilder der Aktion finden Sie hier.

Die Pressemitteilung des EEB finden sie hier.