Aktiv werden

Luftverschmutzung betrifft jeden - Was können Sie tun?

© David Gross
© David Gross

Achten Sie darauf, selbst möglichst wenig Luftschadstoffe zu verursachen, etwa indem Sie umweltfreundliche Verkehrsmittel wie Zufußgehen, Fahrrad, Bus und Bahn nutzen. Setzen Sie sich öffentlich für saubere Luft ein und fordern Sie effektive Maßnahmen zur Reduktion von Feinstaub, Ruß und Stickstoffdioxid (NO2) von den zuständigen Behörden und Firmen, um Ihre Gesundheit und die Umwelt zu schützen.

 

Wir haben ein paar hilfreiche Musterbriefe zusammengestellt, die Ihnen als Grundlage für ein eigenes Schreiben dienen können. Im Einzelnen stehen zur Auswahl:

1. Senkung der Luftschadstoffe allgemein
Senkung-Luftschadstoffe_Musterbrief.doc
Microsoft Word Dokument 39.0 KB
2. Tempo 30
Tempo30_Musterbrief.docx
Microsoft Word Dokument 25.5 KB
3. Lkw-Durchfahrtverbot
Lkw-Durchfahrverbot_Musterbrief.doc
Microsoft Word Dokument 47.5 KB
4. Saubere Kreuzfahrtschiffe
Kreuzfahrtschiffe_Musterbrief.doc
Microsoft Word Dokument 25.0 KB

Unser Flyer "Und sie wirkt doch!" fasst kurz und bündig alle Fakten zur Umweltzone zusammen. Dabei wird auch mit gängigen Vorurteilen aufgeräumt, die Gegner der Umweltzone immer wieder ins Feld führen.

FAQ_Umweltzone.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.6 MB

Sie können unsere Arbeit aber auch unterstützen, indem Sie Freunde und Bekannte auf das Problem Luftverschmutzung aufmerksam machen. Neben unseren Publikationen eignen sich dafür besonders die anschaulichen Kurzfilme.