Die Kampagne "Rußfrei fürs Klima"

„Rußfrei fürs Klima“ ist eine gemeinsame Kampagne der vier Umweltverbände Bund für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND), Deutsche Umwelthilfe (DUH), Naturschutzbund Deutschland (NABU) und Verkehrsclub Deutschland (VCD).

Zusammen mit Partnerorganisationen in acht weiteren europäischen Ländern setzen sich die beteiligten Verbände seit 2009 für eine deutliche Reduzierung von Dieselruß- emissionen ein.

Aktuelles:

Nord- und Ostsee, 01. Januar 2015

Strengere Schwefelgrenzwerte auf Nord- und Ostsee: Flächendeckende Kontrollen nötig

Die Verschärfung der Schwefelgrenzwerte für Schiffskraftstoffe in Nord- und Ostsee tritt in Kraft. Der Schwefelgehalt der Treibstoffe darf demnach künftig in Schwefel-Emissionskontrollgebieten nicht mehr als 0,1% betragen, bisher war das Zehnfache erlaubt. Mehr...

Hamburg, 10. Dezember 2014

Der NABU und die Logistik-Initiative Hamburg gaben den Startschuss zur „Maritimen Abgasrunde“. Das Ziel der Dialogreihe ist, die Identifikation und Förderung von Konzepten die die Luftschadstoffemissionen aus der Schifffahrt reduzieren. Mehr...

Berlin, 01. Dezember 2014

Dauerhafte NO2-Grenzwertüberschreitug
Die Umweltverbände nehmen Stellung zur Pilotanfrage der EU Kommission an die Bundesregierung zur dauerhaften Überschreitung der NO2-Grenzwerte. Mehr...